In der Stadtverwaltung Weißenberg ist ab sofort eine Stelle als  
                Sachbearbeiter/in im Meldewesen (m/w/d)  
unbefristet mit 32 Stunden wöchentlich zu besetzen.  


Zum Aufgabengebiet gehören:

Pass- und Melde- und Ausweiswesen

  • Bearbeitung von Anträgen auf Ausstellung von Personaldokumenten und Führungszeugnissen
  • Führen des Melderegisters, Auskünfte aus dem Melderegister
  • Wahlen

Gewerberecht

  • Gewerbean-, Gewerbeum- und Gewerbeabmeldungen

Ordnung und Sicherheit

  • Feststellung und Ahndung von Verstößen, Vergehen, Fehlverhalten
  • Mitwirkung bei der Entwicklung und Umsetzung des Ortsrechts
  • Klärung von Bürgeranliegen
  • Fundangelegenheiten

Gesucht wird eine engagierte und qualifizierte Persönlichkeit mit einem Abschluss als Verwaltungsfachangestellte oder einer vergleichbaren Berufsausbildung.

Wir erwarten:

  • Organisationsgeschick, Verantwortungsbewusstsein
  • Zuverlässigkeit, Loyalität und Flexibilität
  • ein freundliches, sicheres und gepflegtes Auftreten
  • Berufserfahrung im genannten Aufgabengebiet, Kenntnisse der Fachverfahren MESO und GESO sind wünschenswert
  • Gute EDV-Kenntnisse und sicherer Umgang mit MS-Office-Produkten
  • Führerschein (Klasse B)

Wir gewährleisten:

  • ein vielseitiges, interessantes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet
  • eine Vergütung in Anlehnung an den TVöD
  • bei Vorliegen der Bereitschaft zur Einarbeitung bzw. Qualifizierung in das Personenstandswesen (Standesamt) eine dementsprechende Weiterbildung sowie Eingruppierung

Ihre aussagefähige Bewerbung richten Sie bitte ausschließlich bis zum 31.05.2022 mit den üblichen Unterlagen und unter Angabe der telefonischen Erreichbarkeit per E-mail  an hauptamt@stadt-weissenberg.de.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.

Hinweise:
Die Bewerbungsunterlagen werden nur bei Vorliegen eines ausreichend frankierten Rückumschlages zurückgesandt. Kosten, die im Rahmen des Bewerbungs- und Auswahlverfahrens entstehen, werden nicht übernommen. Es erfolgt kein Versand von Zwischenbescheiden.

Datenschutzhinweis:
Bis zum Abschluss des Auswahlverfahrens werden Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) sowie des Sächsischen Datenschutzgesetzes (SächsDSG) und des Sächsischen Datenschutzdurch-führungsgesetzes (SächsDSDG) gespeichert und ausschließlich für den Zweck dieses Verfahrens verarbeitet und genutzt. Vertraulichkeit sichern wir Ihnen zu.