Stellenausschreibung

In der Stadtverwaltung Weißenberg ist ab dem 01.01.2021 eine Stelle als  

Standesbeamter/in und Sachbearbeiter/in im Meldewesen (m/w/d)  

unbefristet mit bis zu 32 Stunden wöchentlich zu besetzen. Eine Einarbeitungszeit durch den bisherigen Stelleninhaber ist vorgesehen.  

Zum Aufgabengebiet gehören:  

Pass- und Melde- und Ausweiswesen

· Bearbeitung von Anträgen auf Ausstellung von Personaldokumenten und Führungszeugnissen

· Führen des Melderegisters, Auskünfte aus dem Melderegister

· Wahlen  

Gewerberecht

· Gewerbean-, Um- und Abmeldungen  

Personenstandswesen

· Beurkundung von Personenstandsfällen

· Anmeldung und Durchführung von Eheschließungen

· Ausstellung von Ehefähigkeitszeugnissen

· Führung und Fortschreibung der Personenstandsregister

· Ausstellung von Personenstandsurkunden

· Vaterschaftsanerkennungen

· Namenserklärungen, sonstige Namens- und personenstandsrechtliche Erklärungen

· Kirchenaustrittserklärungen

· Auskünfte aus dem Archiv des Personenstandswesen  

Ordnung und Sicherheit

· Aufgaben des Polizeirechts

· Feststellung und Ahndung von Verstößen, Vergehen, Fehlverhalten

· Mitwirkung bei der Entwicklung und Umsetzung des Ortsrechts

· Klärung von Bürgeranliegen

· Fundangelegenheiten  

Gesucht wird eine engagierte und qualifizierte Persönlichkeit mit einem Abschluss als Verwaltungsfachwirt/in (AII-Lehrgang) oder einer vergleichbaren Berufsausbildung.  

Wir erwarten:

· Organisationsgeschick, Verantwortungsbewusstsein

· Zuverlässigkeit, Loyalität und Flexibilität

· ein freundliches, sicheres und gepflegtes Auftreten

· Berufserfahrung im genannten Aufgabengebiet, Kenntnisse der Fachverfahren MESO und AUTISTA sind wünschenswert

· Gute EDV-Kenntnisse und sicherer Umgang mit MS-Office-Produkten

· Führerschein (Klasse B)    

Wir gewährleisten:

· ein vielseitiges, interessantes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet

· eine Vergütung in Anlehnung an den TVöD  

Ihre aussagefähige Bewerbung richten Sie bitte ausschließlich bis zum 15.07.2020 mit den üblichen Unterlagen und unter Angabe der telefonischen Erreichbarkeit per E-mail in einer PDF-Datei zusammengefasst an hauptamt@stadt-weissenberg.de  

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.  

Hinweise: Die Bewerbungsunterlagen werden nur bei Vorliegen eines ausreichend frankierten Rückumschlages zurückgesandt. Kosten, die im Rahmen des Bewerbungs- und Auswahlverfahrens entstehen, werden nicht übernommen. Es erfolgt kein Versand von Zwischenbescheiden.  

Datenschutzhinweis: Bis zum Abschluss des Auswahlverfahrens werden Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) sowie des Sächsischen Datenschutzgesetzes (SächsDSG) und des Sächsischen Datenschutzdurch-führungsgesetzes (SächsDSDG) gespeichert und ausschließlich für den Zweck dieses Verfahrens verarbeitet und genutzt. Vertraulichkeit sichern wir Ihnen zu.

Weißenberg, 15.06.2020    

Jürgen Arlt

Bürgermeister