Buchvorlesung an der Freien Mittelschule Weißenberg



Am Donnerstag, den 20. September 2018 begrüßten wir zwei Gäste in unserer Freien Mittelschule in Weißenberg. Beide Personen waren Autoren, die eine Buchvorlesung bei uns halten wollten. Als erstes stellten sich Roman Israel und Anna Kaleri den Schülern vor, um ihnen einen Einblick in ihre Arbeit zu geben.

Der gebürtige Sachse Roman Israel ist ein junger, ehrgeiziger Lesebühnenautor, der außerdem auf den sozialen Netzwerken (wie Youtube und Instagram) aktiv ist. Hauptsächlich ging es in dieser Vorlesung um sein Buch "Flugobst". Der 2017 veröffentlichte Roman richtet sich an jugendliche Leser, ist zum Lachen, regt allerdings auch zum Nachdenken an. Der Roman handelt zur Zeit der politischen Wende um 1989 und greift dabei die besondere Stimmung in den Wechsel vom Sozialismus zum Kapitalismus auf. Allerdings las Roman Israel nicht nur ein paar Zeilen aus seinem Roman vor, sondern hatte auch noch einen Text zum Lachen für Lehrer und Schüler vorbereitet. Ein typischer Lesebühnentext, in dem es um seinen Besuch beim Friseur ging.  

Die Autorin Anna Kaleri stellte ihrerseits die ehrenamtliche Stiftung "Literatur statt Brandsätze“ vor, die sich gegen die wachsende Enttäuschung, Gewalt, Wut und die geschürten Ängste in unserem Land einsetzt.  

Zum Ende der Vorlesung wurden noch die Fragen der Schüler und Schülerinnen beantwortet, die wir den Autoren stellen durften. Für uns Schüler der 8. bis 10. Klasse waren es abwechslungsreiche Deutschstunden, das man nicht täglich die Chance bekommt mit "echten" Autoren in ein so lockeres Gespräch zu kommen.  

Nino Kretschmer