Wer kann per Briefwahl wählen bzw. einen Wahlschein beantragen?

     Wer am Wahltag verhindert ist, seinen Wahlraum aufzusuchen, erhält auf Antrag einen Wahlschein. 

  • Der Wahlschein für die Europawahl berechtigt zur Stimmabgabe am Wahltag in einem beliebigen Wahlbezirk der Stadt Weißenberg oder zur Stimmabgabe vor dem Wahltag durch Briefwahl.
  • Der Wahlschein für die Stadtrats-, Kreistags- und Ortschaftsratswahl berechtigt zur Stimmabgabe am Wahltag in einem beliebigen Wahlbezirk der Stadt Weißenberg oder zur Stimmabgabe vor dem Wahltag durch Briefwahl.

   Wann, wo und wie kann der Antrag gestellt werden?

     Der Antrag auf Ausstellung der Briefwahlunterlagen sollte möglichst frühzeitig beantragt werden. Das ist

  • elektronisch (möglichst mit dem bereitgestellten Online-Wahlscheinantrag vom 18. April 2019 bis 23. Mai 2019, 12 Uhr)
  • schriftlich (am besten auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung)
  • per E-Mail an buergerbuero@stadt-weissenberg.de oder
  • persönlich (aber nicht telefonisch) möglich.

     Dazu sind folgende Angaben erforderlich: Name, Vornamen, Geburtsdatum, Wohnanschrift, ggf. abweichende Versandanschrift.

     Der Antrag kann auch durch eine andere Person gestellt werden, die dazu aber eine schriftliche Vollmacht der bzw. des

     Wahlberechtigten benötigt.

     Um die Briefwahlunterlagen persönlich zu beantragen, können die Wahlberechtigten das Bürgerbüro der Stadt Weißenberg aufsuchen.

     Hier kann auch sofort vor Ort gewählt werden (Öffnungszeiten siehe Homepage).

     Bitte beantragen Sie rechtzeitig Ihre Briefwahlunterlagen und beachten Sie die Postlaufzeiten.

     Die Briefwahlunterlagen müssen spätestens am 26. Mai 2019, 18 Uhr im Rathaus, August-Bebel-Platz 1, eingegangen sein.

     Die Rücksendung der Briefwahlunterlagen ist über die Deutsche Post AG innerhalb Deutschlands kostenfrei.

     Bei Rücksendung über andere Postdienstleister und aus dem Ausland ist der Brief ausreichend zu frankieren.