Tag der offenen Tür an der Freien Mittelschule Weißenberg



Wer wissen wollte, wie bei und an der Freien Mittelschule Weißenberg gelernt wird, wie Inklusion im Schulalltag erfolgen kann und wie weit die Bauplanungen zum Schulhausneubau sind, der war zum Tag der offenen Tür genau richtig. Traditionell findet dieser in jedem Jahr am letzten Sonnabend im Januar statt. 

Auf der zentralen Eröffnung in der Turnhalle präsentierten sich unsere   Schülerband, der Chor, die Drumliner der 7. Klasse sowie Mädchen der 5. Klasse mit einem kleinen Programm.

Anschließend gab es in jedem Raum etwas anderes zu sehen, zu hören und natürlich auch auszuprobieren. Voller Stolz präsentierte sich die 7. Klasse mit ihrem „Pegasus-Projekt“, bei dem die Ergebnisse der Projektwoche in Zusammenarbeit mit dem Pfefferkuchenmuseum Weißenberg gezeigt wurden. Wer lieber selbst aktiv werden wollte, der konnte beispielsweise im TC-Raum Armreifen herstellen oder im Kunstraum eine Maske anfertigen. Eine besondere Attraktion war das Schwarzlichttheater, vorbereitet durch den Deutschunterricht.

Eine besondere Überraschung war die  Enthüllung der „Steinewand“ durch unsere AG Spendenkampagne. Diese Wand, gestaltet mit den erworbenen Steinen für den Schulhausneubau, gibt schon mal einen kleinen Vorgeschmack auf die viel größere Wand, die im Neubau ihren Platz finden soll.

Zwischendurch oder zum Abschluss lockten das Café mit selbstgebackenem Kuchen, der Imbiss in der WTH-Küche und die Waffel-Bar der 10. Klasse zum  Erinnerungen austauschen und miteinander ins Gespräch kommen.

M. Ertel, Schulleiterin